Warum soll ich meditieren?

warum meditieren
Meditation

Es gibt viele Gründe zu meditieren. Ich meditiere, weil ich dadurch tiefer zu mir selbst finde. Ich lerne mich hinter meinen Gedanken, meinen Wünschen, meinen Impulsen zu spüren, tauche ein ins Sein und finde zurück zu innerem Frieden.

More...

Wenn Du Dir aus anderen Gründen vorgenommen hast zu meditieren, dann ist das genauso gut. Vielleicht willst Du nur den Strom Deiner endlosen Gedanken bezwingen, aus dem Hamsterrad des ewig produktiven und effektiven Tuns aussteigen oder Du suchst einfach nur einen Weg aus der inneren Anspannung und Unruhe.

Es ist auf jeden Fall eine Deiner besten Entscheidungen.

Was ist denn das für ein Leben, das man nicht führt, sondern in das man geschoben wird? Was ist ein Leben ohne Bewusstsein, ohne Innehalten, ohne Spüren, ohne Schnuppern und ohne Lauschen? Eine Abfolge von Minuten, Stunden, Tagen ohne Lebendigsein oder Farbe. Ein schwarzweißes Fließband, bei dem man nicht selbst das Tempo bestimmt und schon gar nicht, wohin die Reise geht. Das Leben wird dann irgendwann freud- und sinnlos.

Vielleicht bist Du ein freier Mensch, den keine äußeren Zwänge zu grauem Leben in die Knie zwingen. Aber bist Du auch innerlich frei? Oder hast Du einen inneren Schweinehund oder einen hungrigen „Denen-Zeig-ich- es-aber“-Antreiber, der in Dir die Peitsche schwingt? Wem willst Du es im Übrigen zeigen? Deinem Vater? Damit Du endlich geliebt und anerkannt wirst? Kennst Du also Deine Motivationen, warum Du all das tust, was Du tust?

Oder bist Du zufrieden mit: „Das macht man halt so. Das hat man immer schon so gemacht. Das machen andere so. Das ist gerade in????“

Es gibt wenige Türen zum Ausstieg aus gesellschaftlichen Zwängen und aus dem reizüberfluteten Wahnsinn unseres modernen Lebens. Es gibt nur wenig Türen zu Frieden und innerer Stille, zu innerem Gewahrsein. Meditation ist das Tor zum Leben in Farbe, zu duftenden Blumen, zu Frieden und Glück. Du beginnst auf zu wachen, atmest bewusst, Deine Gedanken werden Dir bewusst und Du spürst und fühlst Dich. Deine Entscheidungen trifft Du bewusst. Du wächst zu Deiner Größe und zum Licht Deiner ganz persönlichen Seelenaufgabe und beginnst den Himmel Deiner eigenen Göttlichkeit zu berühren.

Nebenbei bemerkt, stellen sich auch viele Nebenwirkungen der Meditation ein:

  • Innere Ausgeglichenheit,
  • Gelassenheit,
  • ​Lebensfreude, Lebendigkeit
  • Dein Blutdruck sinkt,
  • Du produzierst statt Stresshormone vermehrt entspannende und glücklich machende Neurotransmitter in Deinem Gehirn.
  • Kurzum, Meditation verhilft Dir zu geistiger und seelischer Gesundheit.

​Meditation kann ein Geschenk für Dich sein, Dich dahin zu führen, wo das Leben wieder fröhliche Melodien spielt und bunt ist – nämlich in Deinem Innern.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Brain-Building
Meditation
Meditation verändert Dein Gehirn

O.k. Bauch, Bein und Po sind wichtig. Aber hast Du schon mal über Gehirn-Building nachgedacht? Weiterlesen

Meditation und Ego
Meditation
Vom Glück sich vom Ego zu lösen

Meditation hilft Dir, Dich vom Ego zu lösen und damit glücklicher zu werden! Weiterlesen

tiefe Atmung entspannt
Lebensfreude
Das beste Entspannungstool – Deine Atmung!

Eine Minute tiefe Atmung bringt Dir sofort Entspannung. Weiterlesen